Jagdfotos 13

Ausflug nach Fohrde - na ja, eigentlich wars ein schöner Urlaub
 

dieses Mal war es auch gleich mit Arbeit verbunden, denn ich war dazu eingeteilt auf der Spezialzuchtschau in Seelensdorf als Ringschreiber zu fungieren.
Davor sollte aber Frau Holle gleich zur BhFK95 Prüfung antreten und so ging es ab nach Bergfelde, wo auch zwei Brüder von Holle dabei waren. 8 Hunde sind insgesamt angetreten und 8 Hunde haben bestanden, es konnte die weiße Fahne gehißt werden.

80 gemeldete Hunde bei der Spezialzuchtschau am nächsten Tag war ein schöner Erfolg für die Veranstalter. Das Wetter war prächtig. Holles Brüder schnitten toll ab (DTK-CAC und DTK-CAC-Res). Holle selbst war nicht ausgestellt - dafür lief meine Suddebok-Taktik in der Veteranenklasse und wurde bester Veteran der Ausstellung.
Natürlich ist sie mit ihren 8 Jahren eine eher “junge Veteranin” aber immerhin, 5 Würfe aufzuziehen verlangen einer Hündin eine ganze Menge ab. Sie hat einen hervorragenden Eindruck hinterlassen und sich ganz toll präsentiert.

Die nächsten Tage wurde Augenmerk auf die Schweißarbeit gelegt und Holle durfte zeigen was sie kann. Ein Stück frischer Pansen vom Hirsch war schon eine tolle Belohnung am Ende der Fährte.

Der Wettergott meinte es extrem gut, denn es gab eher hochsommerliche Temperaturen. Dabei wollten wir ja auch noch Baujagd machen. Also wurden Baue gesucht - das ist nicht so ein Problem, denn diese gibt es genug, aber wird auch einer befahren sein?
Einer sah verheißungsvoll aus, aber leider, Fehlanzeige - niemand war zu Hause.

Beim zweiten Bau hatten wir Glück - Holle schliefte ein und nicht lange darauf hörten wir ihren Laut. Es war ihre erste Arbeit im Naturbau. Sie blieb am Raubwild und so konnte der Einschlag gezielt gemacht werden.
Natürlich hatte sie den Bauhundsender um, ohne den hier kein Hund in den Bau schliefen darf.

Der Dachs wurde im Einschlag erlegt...... Holle hat ihre Sache gut gemacht und das Leistungszeichen BhN/Dachs ist ihr zugesprochen.

Kurz vor dem Einschliefen

 

Der Durchstich ist gemacht

Holles Beute

Eine Woche war fast um - am nächsten Tag traten wir die weite Heimreise an.
Wieder einmal darf ich mich für die Gastfreundschaft und liebe Aufnahme bei Grit und Ulf herzlichen bedanken.

Teiler