Prüfungserfolge 2008

Internationale Vollgebrauchsprüfung (VGP) am 25. u. 26. 10. 2008 in den Revieren Seebenstein und Raglitz/NÖ
Rlchter: Joachim Brenz/D, Franz Grundner/A, Gerhard Stelzl/A, LR-Anwärter: Mf. Erna Zeiler, Franz Lehner
Prüfungsleiter: Graf Ernst Wurmbrand.

Nach dem ersten Teil der Prüfung

Da Holle zum Zeitpunkt dieser Prüfung bereits kurz vor ihrem Wurf sein würde, war es nicht möglich sie zur VGP zu melden. Mandryko hatte die PoE im Sommer ja recht gut bestanden, wenn man die kurze Vorbereitungszeit bedenkt, daher habe ich mich entschlossen, den Rüden zu dieser wichtigen österr. Prüfung zu führen.Mandryko  nach der Bauarbeit
Das Wetter spielte diesmal mit und wir hatten hervorragendes Prüfungswetter. Die Schweißfährte meisterte Mandryko recht gut - wir hatten nur einen Abruf - und so wurde die Note 3 vergeben. Die Abrichtefächer klappten auch sehr gut, bloß beim Stöbern wollte der Rüde nicht so recht, sodaß wir die Note 1 einheimsten - was leider eine Sperre und damit einen 3. Preis einbrachte.Mandryko hat zum Stück gefunden

Am nächsten Tag die Baujagd. Mandryko hat noch nie im Naturbau gearbeitet, sondern nur seine Anlagenprüfung bestanden. Als Hund Nr. 4. schliefte er sofort in den Bau und stellte nach kurzer Zeit den Dachs. Den Angriffen des Raubwildes hielt er stand. Seine Arbeit wurde sehr gelobt und er erhielt in allen Fächern die Höchstnote. Auch das CACITuE wurde im zuerkannt! Trotz der hohen Punktezahl für einen ersten Preis, konnte die VGP nur mit einem 3. Preis benotet werden. (Sperre vom Vortag). Trotzdem ein hervorragendes Ergebnis über das ich mich sehr freue. Mandryko macht seinen Vorfahren alle Ehre.

Mandryko vom Tannenwichtl

Horst Büdenbender/Sylvia Heinz

PoE 3. Preis 69 Pkt./Sperre
BJ/NB 1. Preis 100 Pkt.CACiTuE
Insges. VGP 3. Preis 169 Pkt./Sperre

Teiler

Internationale Prüfung ober der Erde (PoE) am 7. 6. 2008 in Hochstraß/Bgld
Richter: Hubert Himmelmayer, Hannes Schmid, Christian König LR-Anw. Mf Erna Zeiler

Am 7. Juni 2008 sollte in Hochstraß/Bgld die ausgeschriebene Int. PoE stattfinden. Leider kamen bis zum Meldeschluß nicht genügend Teilnehmer zusammen, sodaß die Prüfung nicht abgehalten werden könnte, wenn... ja wenn sich nicht schnell noch jemand findet, der einen Hund auf dieser anspruchsvollen Prüfung führen will.
Für die Hundeführer, die bereits gemeldet hatten und ihre Hunde auf diese Prüfung einarbeiteten, ist es sehr enttäuschend, wenn die Prüfung nicht zustande kommt. Also, habe ich kurz entschlossen die Besitzer von Mandryko gefragt, ob ich ihren Hund dort führen darf. Mandryko hat zwar noch nie eine Übernachtfährte gearbeitet und seine letzte Übungsfährte für die Anlagenprüfung lag 1 Jahr zurück. Die Zeit drängte, mehr als 2 Übungsfährten waren nicht möglich. So sind wir nun fast unvorbereitet zu dieser Prüfung angetreten.

Ein paar Tage vor der Prüfung hat dann das Wetter umgeschlagen und die bis dahin herrschende Hitze war vorbei, damit kam aber auch der Regen. In der Nacht zum 7. hat es tüchtig auf die Fährten geregnet. So waren die Bedingungen zusätzlich erschwert. Die Verleitfährten von Rehwild taten ein übriges um den unerfahrenen Hund zu verleiten. Trotzdem haben wir es geschafft. Mandryko hat die Schweißarbeit zwar mit Abrufen, aber gerade noch geschafft. Die Gehorsamsfächer haben bis aufs Ablegen toll geklappt und auch das Fach Stöbern war kein Problem. Der Wettergott hatte an diesem Tag überhaupt keine Nachsicht mit uns und im Laufe des Tages hat es immer wieder ordentlich gegossen. Naß bis auf die Haut waren sowohl Hunde als auch Führer.
Danke an Familie Büdenbänder, daß ich den Hund führen durfte und ein dickes Lob, daß Mandryko gehorsamsmäßig so gut abgeführt ist. Im kommenden Herbst darf ich ihn dann zur VGP führen, da ist genügend Zeit für die Vorbereitung auf Schweiß.

Mandryko vom Tannenwichtl

Mandryko vom Tannenwichtl

Horst Büdenbender/Sylvia Heinz

60 Punkte/3. Preis

Teiler

Als erste in die neue Prüfungssaison startete Nesthäkchen vom Tannenwichtl.
Sie legte in der Sektion Burgenland am 12. 4. 2008 die Schußfestigkeitsprüfung ab.

Anlagenprüfung unter der Erde am 26. 4. 2008
in der Sektion Burgenland

Richter: Hubert Himmelmayer, Norbert Sulyok, LR-Anw. Mf Erna Zeiler 

Nesthäkchen vom Tannenwichtl

Siegfried Zotter/Manfred Szeidl    

100 Punkte/1. Preis

 

Nesthäkchen vom Tannenwichtl

Teiler

 

Schriftzug_Tannenwichtl2