T-Wurf

Wurfdatum: 9. Juli 2013
 

  • Isegrim vom Bruchsee FCI
  • Sagesse vom Tannenwichtl

 

  • Vater:GS 2006 DtJCh 2006 WUT-JCh 2006
    Isegrim vom Bruchsee FCI
    Formwert:
    national/international Vorzüglich I mit CAC + BOB/J, 8,9 kg, BU 40 cm
    Leistungszeichen: Sp/J Ia.,SchwhK/J I.,SchwhK/40 I. Vp o. Sp I.,Inter-Vp I. + CACIT, StiJ, BhFK/95, BhN/Fuchs, ESw
  • Mutter: Sagesse vom Tannenwichtl
    Formwert:
    ZZl: vorzüglich, int. Sehr gut
    Leistungszeichen: SCHF, Sp/J, APoE/J BhFK95/J WA Sp
  1. Die letzten Tage vor dem Wurftag waren schwer für Sagesse, sie wusste nicht mehr, wie sie sich platzieren sollte. Bei ihrem Anblick musste ich immer an die “Wackersteine” aus “Der Wolf und die sieben Geislein” denken.
    Dann rumorte es auch noch ständig in ihrem Bauch. Dabei sah es vorerst so gar nicht nach einem extra großen Wurf aus. Die wöchentlichen Zunahmen waren normal und in der 7. Woche dachten wir an 5-6 Welpen.
  2. Dann kam der 56. Tag, an dem wir zum Röntgen gingen. Offenbar war der Film nicht ganz in Ordnung, denn die Qualität war sehr schlecht, aber man konnte doch 7 eventuell 8 Welpen ausmachen. So glaubten wir zu wissen was auf uns zukommen kann.
    Am 9. Juli zeigte es sich, dass es nun nicht mehr allzu lange dauern würde. Um 22.06 Uhr war es dann so weit, der 1. Welpe wurde geboren - 1 Rüde, saufarben, wog 243 g!!! Damit es nun noch extra spannend wird, legte Madame eine längere Pause ein. Offenbar war die vorangegangene Eröffnungsphase doch sehr anstrengend gewesen. Aber dann - um 2.10 Uhr kam 1 Hündin, braun, mit 225 g, 3.14 Uhr 1 Rüde, saufarben, mit 242 g,
  3. um 3.22 Uhr 1 Rüde, saufarben mit 209 g, um 04.25 Uhr 1 weiterer Rüde, saufarben mit 215 g, um 5.11 Uhr wieder 1 Rüde. saufarben, mit 209 g, um 5.45 1 Hündin, braun, 181 g, um 6.34 eine Hündin, saufarben mit 223 g und um 6.35 eine Hündin, saufarben mit 242 g.
T_Wurf_Namen
Alle Neune

 

hier gehts weiter:hier gehts weiter